Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Torlose Aufstiegsgala in Genf

In der ersten Partie als feststehender Aufsteiger erreicht Neuchâtel Xamax in Genf gegen Servette ein 0:0. Obwohl es um nicht viel geht, zeigen die Teams vor allem nach der Pause ein gefälliges Spiel.
Raphaël Nuzzolo mit akrobatischer Einlage in Genf (Bild: KEYSTONE/ALAIN GROSCLAUDE)

Raphaël Nuzzolo mit akrobatischer Einlage in Genf (Bild: KEYSTONE/ALAIN GROSCLAUDE)

(sda)

In der ersten Partie als feststehender Aufsteiger erreicht Neuchâtel Xamax in Genf gegen Servette ein 0:0. Obwohl es um nicht viel geht, zeigen die Teams vor allem nach der Pause ein gefälliges Spiel.

Der Neuenburger Goalgetter Raphaël Nuzzolo hätte seine Mannschaft kurz vor der Pause sowie nach 62 Minuten in Führung bringen können, aber das 24. Saisontor in der Meisterschaft blieb dem 34-jährigen Routinier - vorläufig - vorenthalten.

Aufgrund der Spielanteile und der Chancen wäre ein Sieg der Mannschaft von Trainer Michel Decastel verdient gewesen. Die Servettiens hatten ihre beste Chance nach 41 Minuten. Stürmer Miroslav Stevanovic prüfte Xamax' Goalie Laurent Walthert mit einem gefährlichen Kopfball auf einen Corner.

Telegramm und Rangliste

Servette - Neuchâtel Xamax 0:0. - 2111 Zuschauer. - SR Schärer.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 30/72 (67:31). 2. Schaffhausen 30/51 (57:43). 3. Vaduz 30/50 (53:38). 4. Servette 30/50 (45:30). 5. Rapperswil-Jona 30/49 (45:37). 6. Wil 30/34 (31:37). 7. Aarau 30/34 (40:52). 8. Chiasso 30/30 (34:51). 9. Winterthur 30/24 (34:48). 10. Wohlen 30/17 (34:73).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.