Tour de Romandie startet 2019 in Neuenburg

Die Tour de Romandie startet im kommenden Jahr am Dienstag, 30. April, mit einem Prolog in Neuenburg. Fünf Tage später geht sie mit einem weiteren Zeitfahren in Genf zu Ende.

Drucken
Teilen
Richard Chassot (links), der Direktor der Tour de Romandie, bei der Präsentation der Rundfahrt von 2019 (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Richard Chassot (links), der Direktor der Tour de Romandie, bei der Präsentation der Rundfahrt von 2019 (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

(sda)

Nach dem Auftakt in Neuenburg führt die 1. Etappe auf einem hügeligen Parcours nach La Chaux-de-Fonds, danach folgt das Teilstück an den Genfersee von Le Locle nach Morges. Am Freitag gilt es einen Rundkurs mit Start und Ziel im Romont zu befahren. Am Samstag folgt zwischen Lucens und Torgon eine Bergetappe ins Wallis, ehe dann in Genf im Kampf gegen die Uhr die 73. Austragung der Westschweizer Rundfahrt zu Ende geht.

Die Tour de Romandie ist neben der Tour de Suisse das einzige Schweizer Rennen im Kalender der World Tour. Das Budget konnte bei etwas mehr als fünf Millionen Franken konsolidiert werden, zwei Drittel sind über das Sponsoring abgedeckt. Mit der Käserei Le Maréchal konnte ein neuer Hauptsponsor gewonnen werden. Der Vertrag läuft vorerst für 2019, mit einer Option für die kommenden Jahre.