Trotz Coronavirus-Krise will Genf am CHI festhalten

Der CHI Genf 2020 vom 10. bis 13. Dezember dürfte trotz der Coronavirus-Krise stattfinden.

Drucken
Teilen
Steve Guerdat, hier im Sattel von Bianca, darf sich auf sein Heimturnier freuen: Der CHI Genf 2020 soll stattfinden.

Steve Guerdat, hier im Sattel von Bianca, darf sich auf sein Heimturnier freuen: Der CHI Genf 2020 soll stattfinden.

KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
(sda)

Die Organisatoren des Concours Hippique International sind jedenfalls bestrebt, den Reitern in den Disziplinen Springen, Fahren und Vielseitigkeit sowie den Zuschauern in der Palexpo Halle einen Event anzubieten. Ein umfassendes Schutzkonzept ist den Behörden unterbreitet worden.

«Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass sich die gesundheitliche Situation bis zum Dezember ändern kann. Aber wir werden alle Hebel in Bewegung setzen, damit der CHI Genf 2020 stattfindet», liess die Direktorin Sophie Mottu Morel per Communiqué verlauten.