UEFA angeblich offen für EM-Verschiebung

Die UEFA will den EM-Teilnehmern laut Informationen des ZDF eine Verschiebung Turniers vorschlagen.

Drucken
Teilen
Wegen des Coronavirus sind Fussballspiele zurzeit nur noch in wenigen Stadien Europas gestattet

Wegen des Coronavirus sind Fussballspiele zurzeit nur noch in wenigen Stadien Europas gestattet

KEYSTONE/AP/Michael Probst
(sda/dpa/apa)

Der Kontinentalverband wolle am Dienstag zuerst den nationalen Ligen und der Klub-Vereinigung (ECA) und dann später allen nationalen europäischem Fussballverbänden eine Turnierverlegung empfehlen.

Die in zwölf Ländern stattfindende EM war ursprünglich vom 12. Juni bis 12. Juli geplant. Die Ausbreitung des Coronavirus zwingt in diesen Tagen aber auch den Fussball zum Stillstand.

Eine Alternative wäre, das Turnier im Sommer 2021 auszutragen. Dafür müsste allerdings die FIFA die neu geschaffene Klub-WM auf Eis zu legen. Eine zweite Möglichkeit wäre die Verlegung der EM in den Spätherbst oder frühen Winter dieses Jahres.

Mit diesen Plänen stösst die UEFA bei den Ligen auf offene Ohren. Eine EM-Verschiebung könnte den Ligen die Chance ermöglichen, ihre Meisterschaften doch noch zu beenden.