Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vardy und Cahill treten aus Englands Nationalteam zurück

Englands Nationaltrainer Gareth Southgate wird in Zukunft nicht mehr auf die Dienste der WM-Teilnehmer Jamie Vardy und Gary Cahill bauen können.
Jamie Vardy (rechts) und Gary Cahill (links) treten für die Three Lions künftig nicht mehr in Action (Bild: KEYSTONE/EPA/YURI KOCHETKOV)

Jamie Vardy (rechts) und Gary Cahill (links) treten für die Three Lions künftig nicht mehr in Action (Bild: KEYSTONE/EPA/YURI KOCHETKOV)

(sda)

Leicesters Stürmer Vardy erklärte in britischen Medien seinen Rücktritt aus dem Nationalteam. Kurz darauf kündigte auch Chelsea-Verteidiger Cahill das Ende seiner Zeit bei den Three Lions an.

Der 31 Jahre alte Vardy hatte 2015 sein Debüt für England gegeben. «Ich hab schon länger darüber nachgedacht», sagte er dem «Guardian» zu seinem Rücktritt. «Der Trainer will die Mannschaft verjüngen, was bei der Weltmeisterschaft eindeutig Früchte getragen hat.»

Verteidiger Cahill (32), der seit 2010 zum Kreis der Three Lions gehörte, gab seinen Rücktritt beim Klubsender Chelsea TV bekannt. Cahill liess aber - genau wie Vardy - eine Hintertür offen: «In einer Fussball-Karriere will man die Tür natürlich nie komplett zuschlagen», sagte er. «Es war mir eine grosse Ehre für mein Land zu spielen und wenn ich jemals gebraucht werde, bin ich da.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.