Verwirrung um Rücktritt von Elena Fanchini

Mit einem emotionalen Video deutete die italienischen Skirennfahrerin Elena Fanchini auf der Online-Plattform Instagram ihren Rücktritt an. Nun rudert die 33-Jährige zurück.

Drucken
Elena Fanchini, 2015 WM-Silbermedaillengewinnerin in der Abfahrt, kennt auch die Schattenseiten des Skisports (Bild: KEYSTONE/AP The Canadian Press/JEFF MCINTOSH)

Elena Fanchini, 2015 WM-Silbermedaillengewinnerin in der Abfahrt, kennt auch die Schattenseiten des Skisports (Bild: KEYSTONE/AP The Canadian Press/JEFF MCINTOSH)

(sda)

Sie habe ihren Instagram-Post nach dem im Training erlittenen Wadenbeinbruch in einem Moment der Frustration und Enttäuschung verfasst und keineswegs ihren Rücktritt erklärt, wird Elena Fanchini auf der Homepage des italienischen Schneesportverbandes zitiert.

Sie wolle vielmehr zunächst gesund werden und erst danach über ihre Zukunft entscheiden, sagte die älteste der drei Fanchini-Schwestern weiter. Die Speed-Spezialistin und WM-Silbermedaillengewinnerin in der Abfahrt von 2005 hatte sich die Verletzung beim Training in Copper Mountain in den USA zugezogen. Die vergangene Saison hatte Fanchini wegen einer Tumorerkrankung abgebrochen.