Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wacker in St. Gallen deklassiert - Kadetten neuer Leader

Wacker Thun wird in der 6. Runde der Handball-NLA durch St. Otmar St. Gallen vom Leader-Thron gestossen. Neu führen die Kadetten Schaffhausen die Tabelle an.
Wacker Thuns Coach Martin Rubin spricht zum Team (Bild: KEYSTONE/EPA/ROBERT GHEMENT)

Wacker Thuns Coach Martin Rubin spricht zum Team (Bild: KEYSTONE/EPA/ROBERT GHEMENT)

(sda)

St. Otmar St. Gallen deklassierte vor knapp 1000 Zuschauern Wacker Thun gleich mit 33:19. Selbst der Keeper Aurel Bringolf beteiligte sich mit zwei Treffern an der Demontage der Berner Oberländer.

Die Berner hatten den Schaden zur Pause noch in Grenzen gehalten. Zu Beginn der zweiten Hälfte gelangen den St. Gallern allerdings gleich sieben Treffer in Serie (23:11). Zwischenzeitlich betrug der Vorsprung sogar 16 Treffer. Der Champions-League-Teilnehmer Thun rutschte mit dieser Niederlage hinter St. Otmar St. Gallen ans Ende des Spitzen-Quintetts der NLA.

In den zwei anderen Partien vom Mittwoch setzte sich der Favorit durch. Der BSV Bern, neu erster Verfolger von Leader Kadetten Schaffhausen, schickte GC Amicitia Zürich mit einer 25:29-Niederlage auf den Heimweg. Die Kadetten erteilten derweil dem Schlusslicht Fortitudo Gossau eine Lektion

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.