Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wasserspringerin Heimberg im Final vom 3-m-Brett

Die Schweizer Wasserspringerin Michelle Heimberg erreicht an den Europameisterschaften in Edinburgh vom 3-m-Brett den Final der besten zwölf.
Die Schweizer Wasserspringerin Michelle Heimberg greift am Samstagabend vom 3-m-Brett nach den Medaillen (Bild: KEYSTONE/EPA/WILL OLIVER)

Die Schweizer Wasserspringerin Michelle Heimberg greift am Samstagabend vom 3-m-Brett nach den Medaillen (Bild: KEYSTONE/EPA/WILL OLIVER)

(sda)

In der Qualifikation der olympischen Disziplin belegte Michelle Heimberg nach den fünf Sprüngen mit 269,30 Punkten den 9. Rang. Im Vorjahr war die 18-jährige Aargauerin in Kiew vom 3-m-Brett sensationell zu EM-Silber gesprungen.

Die zweite Schweizer Teilnehmerin, Jessica Favre, hingegen schied aus. Sie belegte mit 206,95 Punkten lediglich Platz 18.

Die Russin Maria Poliakowa, die am Freitag EM-Gold vom 1-m-Brett gewonnen hatte, schloss die Qualifikation mit 318,65 Punkten als Erste ab. Die ukrainische Titelverteidigerin Anna Pysmenska (277,65 Punkte) klassierte sich als Achte unmittelbar vor Heimberg.

Der Final vom 3-m-Brett beginnt heute Abend um 18.00 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.