Wawrinka am Freitag am frühen Nachmittag

Stan Wawrinka bestreitet seine Drittrundenpartie am French Open gegen den Franzosen Hugo Gaston am frühen Freitagnachmittag.

Drucken
Teilen
Stan Wawrinka schlägt in Paris am Freitagnachmittag wieder auf

Stan Wawrinka schlägt in Paris am Freitagnachmittag wieder auf

KEYSTONE/AP/Alessandra Tarantino
(sda)

Die Begegnung des letzten im Turnier verbliebenen Schweizers gegen die Weltnummer 239 wurde als zweite des Tages auf dem Court Suzanne-Lenglen angesetzt. Sie beginnt um 12.30 Uhr, sofern das Wetter mitspielt und sich die Partie zwischen Jelina Switolina und Jekaterina Alexandrowa nicht in die Länge zieht.

Wawrinka hinterliess in seinen zwei bisherigen Auftritten in Paris einen fast so guten Eindruck wie das Favoritentrio Rafael Nadal/Novak Djokovic/Dominic Thiem. Das ungewohnte Herbstklima und die neuen, vor allem bei tieferen Temperaturen langsameren Bälle behagen ihm. Nach dem Viersatzsieg gegen den Deutschen Dominik Koepfer am Mittwoch sagte er: «Ich bin bereit. Ich fühle mich körperlich und spielerisch sehr gut.»

Wird Wawrinka seiner Favoritenrolle am Freitag gerecht, kommt es im Achtelfinal voraussichtlich zum Duell mit Thiem. Der Österreicher stand in Roland-Garros schon dreimal im Final, so auch in den letzten beiden Jahren, in denen er sich jeweils Nadal geschlagen geben musste. Vor zweieinhalb Wochen gewann der 27-Jährige am US Open sein erstes Grand-Slam-Turnier.