Wawrinka nimmt Starthürde Fritz in Tokio

Stan Wawrinka steht am ATP-500-Turnier in Tokio in der 2. Runde. Er gewinnt sein Auftaktspiel gegen den US-Youngster Taylor Fritz (ATP 60) in überzeugender Manier 6:3, 6:4.

Drucken
Teilen
Stan Wawrinka findet in Japans Hauptstadt gut ins Turnier. (Bild: KEYSTONE/AP/JULIO CORTEZ)

Stan Wawrinka findet in Japans Hauptstadt gut ins Turnier. (Bild: KEYSTONE/AP/JULIO CORTEZ)

(sda)

Nach seinem Halbfinal-Einzug vor zwei Wochen in St. Petersburg glückte Wawrinka in Japan ein optimaler Turniereinstieg. Der Offensivpower des nach seinen zwei Operationen im linken Knie immer stärker werdenden 33-jährigen Waadtländers hatte Fritz nicht allzu viel entgegenzusetzen. Insgesamt schlug Wawrinka 29 Winner und damit 13 mehr als sein 13 Jahre jüngerer Widersacher aus Kalifornien. Mit dem ersten Service entschied Wawrinka 31 der 32 Punkte für sich.

Nach zwei abgewehrten Breakbällen in der Anfangsphase holte sich Wawrinka den ersten Satz dank dem Servicedurchbruch zum 5:3. Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs nahm er dem 20-jährigen Amerikaner, der 2016 der jüngste Spieler in den Top 100 war und letzte Woche in Chengdu den Halbfinal erreichte, den Aufschlag erneut ab.

Wawrinka tritt in Tokio zum ersten Mal seit 2015 an. Damals gewann er in Japans Hauptstadt seinen vierten von bislang fünf ATP-Titeln in Asien.

Nächster Gegner Wawrinkas ist der Kanadier Denis Schapovalov (ATP 31).