Weissrusslands Präsident Lukaschenko eröffnet die Europaspiele

Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat kurz nach Mitternacht am Samstag (Ortszeit) in Minsk die 2. Europaspiele eröffnet. Die Feier im Dinamo-Stadion wies mit dem Abschluss eines Fackellaufs und dem Entzünden des Feuers viele Parallelen zu Olympia auf.

Merken
Drucken
Teilen
Der Präsident Weissrusslands Alexander Lukaschenko hat die 2. Europaspiele in Minsk eröffnet. (Bild: KEYSTONE/AP/SERGEI GRITS)
3 Bilder
Die Zeremonie zur Eröffnung der 2. Europaspiele in Minsk hatte in den Augen von Beobachtern etwas von einer Kopie von Olympia. (Bild: KEYSTONE/EPA/TATYANA ZENKOVICH)
Die 2. Europaspiele sind in der Nacht auf Samstag in Minsk eröffnet worden. (Bild: KEYSTONE/EPA/ZURAB KURTSIKIDZE)

Der Präsident Weissrusslands Alexander Lukaschenko hat die 2. Europaspiele in Minsk eröffnet. (Bild: KEYSTONE/AP/SERGEI GRITS)

(sda/dpa)

Die rund 22'000 Zuschauer begrüssten Lukaschenko, der auch Präsident des Nationalen Olympischen Komitees Weissrusslands ist, mit einem verhaltenen Applaus. Bis zum 30. Juni treten fast 4000 Athleten aus 50 Nationen zu den Wettkämpfen in 15 Sportarten an.