Xamax plant Challenge League, Servette die Europa League

Sechs Punkte Rückstand und das um elf Tore schlechtere Torverhältnis: Für Schlusslicht Neuchâtel Xamax ist der Abstieg nach dem 1:4 bei Servette realistischerweise nicht mehr zu verhindern.

Drucken
Teilen
Das Servette von Imeri (17) war eine Klasse besser als das Xamax von Kamber

Das Servette von Imeri (17) war eine Klasse besser als das Xamax von Kamber

KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
(sda)

Es war das Spiel der letzten Chance für Neuchâtel Xamax. Die Neuenburger hätten in Genf zwingend drei Punkte benötigt, um die Hoffnung auf den Klassenerhalt vor den letzten acht Super-League-Tagen aufrecht zu erhalten. Doch sie fanden keine Mittel gegen die spielerisch deutlich überlegenen Genfer. Servette bestimmte das Tempo ohne grösseren Aufwand. Koro Koné sorgte in der 21. Minute für das 1:0 und nach der Pause machte Miroslav Stevanovic mit zwei Toren zum 3:1 innerhalb von acht Minuten alles klar.

Dass Neuchâtel Xamax zwischenzeitlich zum Ausgleich kam, verdankte es einem Fehler des Genfer Steve Rouiller, der bei einem Dribbling an der eigenen Strafraumgrenze den Ball verlor. Raphaël Nuzzolo profitierte davon. Ansonsten lief fast nichts im Sinne der Neuenburger. Wie unglücklich die Mannschaft von Stéphane Henchoz agierte, versinnbildlicht die Aktion kurz vor dem 1:3. Xavier Kouassi lieferte mit einem Tackling ungewollt die perfekte Vorlage für den Genfer Angriff.

Mit einem Punktgewinn von Sion am Dienstag beim FC Zürich stünde der Abstieg von Xamax definitiv fest. Servette ist derweil auf dem besten Weg in den Europacup. Nur der vier Verlustpunkte zurückliegende FC Zürich kann dem Team von Alain Geiger den 4. Platz noch streitig machen.

Telegramm:

Servette - Neuchâtel Xamax 4:1 (1:1)

1000 Zuschauer. - SR Dudic. - Tore: 21. Koné (Alves) 1:0. 35. Nuzzolo (Ramizi) 1:1. 46. Stevanovic (Koné) 2:1. 53. Stevanovic (Imeri) 3:1. 82. Cespedes (Kyei) 4:1.

Servette: Frick; Sauthier, Rouiller, Sasso, Iapichino (68. Gonçalves); Stevanovic, Imeri (78. Maccoppi), Ondoua, Cognat; Koné (78. Kyei), Schalk (20. Alves/68. Cespedes).

Neuchâtel Xamax: Walthert; Djuric (57. Seferi), Oss (46. Neitzke), Xhemajli; Kouassi; Mveng (63. Seydoux), Corbaz (46. Sakho), Araz, Kamber (80. Abanda); Ramizi, Nuzzolo.

Bemerkungen: Servette ohne Routis, Imeri, Tasar, Iapichino, Kyei und Sasso (alle verletzt). Neuchâtel Xamax ohne Gomes und Djourou (beide verletzt). Verwarnungen: 2. Ramizi (Foul). 13. Kamber (Foul). 15. Oss (Foul). 62. Xhemajli (Foul). 80. Abanda (Foul). 85. Cespedes (Foul). 86. Araz (Foul).