Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Yates distanziert Valverde deutlich - Zweiter Tagessieg für Pinot

Vuelta-Leader Simon Yates übersteht die erste von zwei Pyrenäen-Etappen höchst souverän. Der Brite baut als Tageszweiter hinter Sieger Thibaut Pinot den Vorsprung auf die Konkurrenz deutlich aus.
Wo ist Alejandro Valverde? Dies scheint sich der souveräne Vuelta-Leader Simon Yates zu fragen (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/MANUEL BRUQUE)

Wo ist Alejandro Valverde? Dies scheint sich der souveräne Vuelta-Leader Simon Yates zu fragen (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/MANUEL BRUQUE)

(sda)

Yates insistierte am Ende der 19. Etappe hinauf zum Coll de la Rabassa auf über 2000 Metern über Meer nicht mehr gross, als der Franzose Pinot das Tempo nochmals steigerte und zu seinem zweiten Tagessieg in der 73. Spanien-Rundfahrt gelangte.

Der 26-jährige Brite führt im Gesamtklassement nun mit 1:38 Minuten Vorsprung vor Alejandro Valverde. Der Spanier vermochte der Spitze im 17 km langen Schlussaufstieg in Andorra bald einmal nicht mehr zu folgen und büsste letztlich mehr als eine Minute auf Yates ein. Neu Gesamtdritter ist Steven Kruijswijk (1:58 zurück). Der Niederländer musste das Duo Pinot/Yates erst auf dem letzten Kilometer noch ziehen lassen.

Das zweitletzte Teilstück am Samstag, eine (Sprint-)Etappe in Andorra, hat es in sich: Auf nur 97,3 km haben die Fahrer gleich sechs Anstiege zu bewältigen, darunter auch die kurze Schlusssteigung zum Coll de la Gallina. Zum Abschluss der Spanien-Rundfahrt folgt die kurze Flachetappe nach Madrid.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.