Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Zentimeter-Entscheidung in der 4. Vuelta-Etappe

Die 4. Etappe der Vuelta wird eine Beute von Fabio Jakobsen. Beim Sieg des Niederländers im Massensprint verteidigt Nicolas Roche das rote Leadertrikot erfolgreich.
Der Gewinner der 4. Vuelta-Etappe heisst Fabio Jakobsen. Der niederländische Meister setzte sich im Massensprint vor Sam Bennett durch (Bild: KEYSTONE/EPA PAP/ANDRZEJ GRYGIEL)

Der Gewinner der 4. Vuelta-Etappe heisst Fabio Jakobsen. Der niederländische Meister setzte sich im Massensprint vor Sam Bennett durch (Bild: KEYSTONE/EPA PAP/ANDRZEJ GRYGIEL)

(sda)

Jakobsen setzte sich nach 175,5 km von Cullera nach El Puig im Massensprint vor dem Iren Sam Bennett durch. Am Ende entschieden wenige Zentimeter zugunsten des niederländischen Meisters, der seinen ersten Tagessieg in einer Grand Tour feiern konnte.

Im Gesamtklassement führt weiterhin der Ire Nicolas Roche, zwei Sekunden vor dem Kolumbianer Nairo Quintana. Mit Steven Kruijswijk musste einer Mitfavoriten auf den Gesamtsieg die Rundfahrt am Dienstag wegen Knieproblemen aufgeben.

In der 5. Etappe am Mittwoch steht die erste von acht Bergankünften in der 74. Austragung der Vuelta im Programm. Der Schlussanstieg hinauf zum Observatorium Javalambre (1950 Meter über Meer) ist 11,1 km lang, zu überwinden sind dabei knapp 1000 Höhenmeter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.