Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zu viele Fehler im 2. Umgang von Steve Guerdat

Steve Guerdat beendet den Grand Prix von Calgary in Spruce Meadows im 9. Rang. Ein missratener zweiter Umgang verhindert eine bessere Platzierung des Schweizers.
Steve Guerdat verpasste mit Hannah nach einem verpatzten zweiten Umgang eine bessere Klassierung am Grand Prix von Calgary (Bild: KEYSTONE/EPA/SASCHA STEINBACH)

Steve Guerdat verpasste mit Hannah nach einem verpatzten zweiten Umgang eine bessere Klassierung am Grand Prix von Calgary (Bild: KEYSTONE/EPA/SASCHA STEINBACH)

(sda)

Nach dem ersten Umgang im letzten Wettkampf vor den Weltmeisterschaften in den USA war der Jurassier auf Hannah fehlerfrei geblieben. Im zweiten Durchgang kassierte Guerdat aber neun Strafpunkte und fiel zurück.

Den Triumph und eine Siegesprämie von einer Million Dollar sicherte sich der Ägypter Sameh el Dahan. Er und der Niederländer Maikel van der Vleuten, die sich in einem entscheidenden Stechen duellierten, blieben im gesamten Wettkampf fehlerfrei. El Dahan war auf Suma's Zorro im Stechen lediglich 0,77 Sekunden schneller als Van der Vleuten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.