Zweiter Sieg der Schweizer Curler an der EM

Die Schweizer Curler um Skip Yannick Schwaller erringen in der 3. Runde der Europameisterschaften im schwedischen Helsingborg den zweiten Sieg. Sie bezwingen Dänemark 11:5.

Drucken
Teilen
Yannick Schwaller - an seiner ersten EM ruhig und konzentriert (Bild: KEYSTONE/EPA TT NEWS AGENCY/ANDERS BJURO)

Yannick Schwaller - an seiner ersten EM ruhig und konzentriert (Bild: KEYSTONE/EPA TT NEWS AGENCY/ANDERS BJURO)

(sda)

Besonders in der ausgeglichen verlaufenen ersten Spielhälfte waren beide Teams fehleranfällig. Sie offerierten sich gegenseitig Möglichkeiten, unverhoffte Punkte einzufahren oder höhere Scores des Gegners zu verhindern. Marcel Käufeler, Romano Meier, Michael Brunner und Yannick Schwaller vom CC Bern Zähringer setzten sich im 7. End mit einem gestohlenen Zweierhaus zur 8:5-Führung ab. Nach dem darauffolgenden gestohlenen Dreier gaben die Dänen auf.

Das dänische Team um Skip Mikkel Krause versucht den Anschluss an die Weltspitze herzustellen. Dies ist noch nicht gelungen. Nach der Saison 2017/18 nahm die renommierte dänische Crew um Skip Rasmus Stjerne, den WM-Zweiten von 2016 in Basel, auf unbestimmte Zeit ein Timeout, obwohl alle Spieler noch relativ jung waren. Sie behalten es sich jedoch vor, später wieder einzusteigen, vielleicht schon im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2022 in Peking.

In ihrem vierten Spiel der Round Robin treffen die Schweizer am Montagmorgen auf die von Sergej Gluchow angeführten Russen.