Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Zweites Spiel, zweiter Sieg für die Grasshoppers

Die Grasshoppers gewinnen auch das erste Auswärtsspiel in der Challenge League. Die Mannschaft von Uli Forte setzt sich im Freitagsspiel beim FC Wil mit Trainer Ciriaco Sforza 1:0 durch.
Nassim Ben Khalifa kontrolliert den Ball. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Nassim Ben Khalifa kontrolliert den Ball. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

(sda)

Vor 3920 Zuschauern benötigte der Rekordmeister in der St. Galler Provinz keine vier Minuten zum kursweisenden ersten Treffer. Roberto Alves, in der letzten Saison von den Hoppers zum FC Winterthur und davor zweimal nach Wil ausgeliehen, nutzte eine ungenügende Abwehr von Wils Goalie Zivko Kostadinovic zur frühen und letztlich entscheidenden Führung.

Alves hatte den Treffer mit einem Diagonalpass auf Nikola Gjorgjev eingeleitet. Sein Sprint über das halbe Feld wurde mit dem Abpraller auf seine Füsse belohnt. Der 22-jährige Mittelfeldakteur brauchte nur noch einzuschieben.

Damit stehen die Grasshoppers nach zwei Spielen mit reiner Weste da. Wie schon beim Auftakt im Geisterspiel gegen Aufsteiger Lausanne-Ouchy schien der Absteiger aber nicht unverwundbar. Dominik Schmid vor der Pause und Joël Schmied nach dem Seitenwechsel hatten den Ausgleich für Wil auf dem Fuss.

Telegramm und Rangliste:

Wil - Grasshoppers 0:1 (0:1). - 3920 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tor: 4. Alves 0:1.

Rangliste: 1. Grasshoppers 2/6 (3:1). 2. Kriens 1/3 (1:0). 3. Wil 2/3 (1:1). 4. Lausanne-Sport 1/1 (2:2). 4. Schaffhausen 1/1 (2:2). 6. Aarau 1/1 (1:1). 6. Winterthur 1/1 (1:1). 8. Stade Lausanne-Ouchy 1/0 (1:2). 9. Chiasso 1/0 (0:1). 9. Vaduz 1/0 (0:1).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.