Zweitligist Dresden komplett in Quarantäne

Die komplette Mannschaft des deutschen Zweitligisten Dynamo Dresden wird nach zwei positiven Corona-Fällen unter häusliche Quarantäne gestellt.

Drucken
Teilen
Das komplette Team von Dynamo Dresden befindet sich in Quarantäne

Das komplette Team von Dynamo Dresden befindet sich in Quarantäne

KEYSTONE/DPA-Zentralbild/ROBERT MICHAEL
(sda/apa/dpa)

Eine Woche vor dem geplanten Anpfiff für die Restsaison der 1. und 2. Bundesliga erlitten Deutschlands Hoffnungen auf einen noch einigermassen geordneten Verlauf der ausstehenden Spielzeit in Corona-Zeiten einen schweren Rückschlag.

Wie Dynamo Dresden auf seiner Homepage mitteilte, habe das zuständige Gesundheitsamt in Dresden «nach einer intensiven Analyse der Situation noch am Samstag darüber entschieden».

Die Namen der betroffenen Spieler nannte der Verein mit Verweis auf die Privatsphäre nicht. Durch die Quarantäne-Massnahme wird Dresden beim geplanten Neustart der ersten beiden deutschen Ligen in einer Woche nicht dabei sein können. «Fakt ist, dass wir in den kommenden 14 Tagen weder trainieren noch am Spielbetrieb teilnehmen können», sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Training ist für die Sachsen damit vorerst zwei Wochen verboten. Der Kampf gegen den Abstieg aus der Liga dürfte für den aktuellen Tabellenletzten damit noch schwerer werden.

Die dritte Testreihe war am Freitag planmässig durchgeführt worden. Die betroffenen Profis seien in den vergangenen Tagen medizinisch unauffällig gewesen und gegenwärtig weiterhin symptomfrei, erklärte der Verein, der schon nach der ersten Testreihe einen positiven Befund vermeldet hatte. Dresden wäre am 17. Mai auswärts gegen Hannover 96 angetreten.

Das Heimspiel am darauffolgenden Wochenende gegen die SpVgg Greuther Fürth dürfte ebenfalls abgesagt werden müssen.