Air France KLM erhält staatliche Hilfen in Milliardenhöhe

Air France KLM erhält wegen der Corona-Krise staatliche Unterstützung in Milliardenhöhe aus Frankreich und den Niederlanden. Der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire kündigte für die heimische Fluglinie ein Hilfspaket von sieben Milliarden Euro an.

Drucken
Teilen
Flugzeuge der niederländischen Fluggesellschaft KLM am Flughafen Schiphol in Amsterdam.

Flugzeuge der niederländischen Fluggesellschaft KLM am Flughafen Schiphol in Amsterdam.

KEYSTONE/EPA ANP/REMKO DE WAAL
(sda/reu)

Daran geknüpft seien Bedingungen, die Air France «zur umweltfreundlichsten Fluggesellschaft auf dem Planeten» machen würden, sagte er am Freitag dem Sender TF1. Zudem werde an einem Paket in Höhe von fünf Milliarden Euro für Renault gearbeitet.

Der niederländische Finanzminister Wopke Hoekstra gab seinerseits Hilfen von bis zu vier Milliarden Euro für KLM bekannt. Die Einzelheiten müssten noch ausgearbeitet werden, sagte er.