Andrew Bailey wird neuer Chef der Bank of England

Der ehemalige Vizechef der Bank of England, Andrew Bailey, wird neuer Chef der britischen Notenbank. Das gab Finanzminister Sajid Javid am Freitag in London bekannt.

Drucken
Teilen
Andrew Bailey löst im März 2020 den heutigen britischen Notenbankchef Mark Carney ab.

Andrew Bailey löst im März 2020 den heutigen britischen Notenbankchef Mark Carney ab.

KEYSTONE/AP
(sda/awp/dpa)

Der 60-jährige Bailey löst im März den Kanadier Mark Carney ab. Carney hatte den Posten 2013 übernommen und ihn wegen des geplanten Austritts Grossbritanniens aus der Europäischen Union verlängert.

Bailey hatte von 2013 bis 2016 als Vizechef bei der Bank of England gearbeitet. Er ist zurzeit Chef der britischen Finanzaufsicht FCA.

Zu den aussichtsreichen Kandidaten für den Posten bei der Notenbank gehörte auch die Präsidentin der London School of Economics, Minouche Shafik. Sie war laut «Financial Times» aber nicht von Premierminister Boris Johnson wegen ihrer Kritik am Brexit akzeptiert worden.