Britischer Detailhändler Tesco verkauft sein Asiengeschäft

Die grösste britische Supermarktkette Tesco trennt sich von ihrem Geschäft in Thailand und Malaysia. Das Unternehmen verkauft sein Asiengeschäft für 10,6 Milliarden US-Dollar (9,4 Mrd Euro) an thailändische Investmentfirmen der CP Group.

Hören
Drucken
Teilen
Besitzerwechsel: Tesco verkauft die Supermärkte in Thailand und Malaysia.

Besitzerwechsel: Tesco verkauft die Supermärkte in Thailand und Malaysia.

KEYSTONE/AP/MATT DUNHAM
(sda/awp/dpa)

Dies teilte Tesco am Montag in Welwyn Garden mit. Tesco will 5 Milliarden Pfund über eine Sonderdividende an seine Aktionäre ausschütten. Zudem will Tesco mit dem Geld Schulden abbauen, auch Aktienrückkäufe wurden in Aussicht gestellt.

Die Tesco-Aktionäre müssen dem Verkauf noch zustimmen, ebenso wie die Behörden in Thailand und Malaysia. Tesco rechnet mit einer Genehmigung des Deals im zweiten Halbjahr.

Tesco betreibt unter der Marke Tesco Lotus rund 2'000 Märkte in Thailand, in Malaysia hat Tesco etwa 70 Läden. Der Verkauf des Geschäfts ermöglicht dem Unternehmen, sich künftig zunehmend auf das britische Kerngeschäft zu konzentrieren und es neu auszurichten. Vor allem die Konkurrenz durch Discounter wie Aldi und Lidl macht Tesco im Heimatmarkt zu schaffen.