Désirée Baer wird neue Konzernchefin von SBB Cargo

Désirée Baer wird per 1. März 2020 die Leitung von SBB Cargo übernehmen: Sie ersetzt Nicolas Perrin, der auf diesen Zeitpunkt in den Verwaltungsrat des Unternehmens wechselt.

Hören
Drucken
Teilen

(sda) Die Betriebswirtschafterin mit Abschluss an der Universität St. Gallen ist seit 2017 Chefin der Securitrans Public Transport Security mit knapp tausend Mitarbeitenden, wie die SBB am Mittwoch mitteilten. Zuvor leitete Baer während sieben Jahren als Mitglied der Geschäftsleitung SBB Infrastruktur verschiedene Bereiche.

Baer verfüge zudem über Führungserfahrung aus der Unternehmensberatung und sei Geschäftsführerin eines Start-up-Unternehmens gewesen. Die breite unternehmerische Bahnerfahrung sei wichtige Voraussetzung, um SBB Cargo zu leiten, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Güterbahn SBB Cargo ist seit Anfang 2019 Konzerngesellschaft der SBB und steht vor dem Eintritt von privaten Logistikpartnern. Sie beschäftigt rund 2300 Mitarbeitende und transportiert jährlich rund 29,8 Millionen Nettotonnen Güter, was knapp 10'000 Lastwagenfahrten pro Tag entspricht.

Baer folgt auf Perrin, der nach zwölf Jahren als CEO von SBB Cargo und insgesamt 32 Jahren bei den SBB sein Amt auf die Generalversammlung im kommenden Jahr abgibt. Er wechselt in den Verwaltungsrat von SBB Cargo und ist zudem vom Bundesrat in den Verwaltungsrat der neuen Ruag-Sparte MRO Schweiz berufen worden, die mit rund 2500 Mitarbeitenden weiterhin für die Schweizer Armee tätig sein wird.