Disney will Vergnügungsparks in Kalifornien im Juli wiedereröffnen

Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney hat konkrete Pläne für die Wiedereröffnung seiner Vergnügungsparks in Kalifornien präsentiert, die wegen der Coronakrise geschlossen waren.

Merken
Drucken
Teilen
Der Disney-Park in Florida wird am 11. Juli wieder geöffnet. Kurz darauf sollen auch die Parks in Kalifornien folgen.

Der Disney-Park in Florida wird am 11. Juli wieder geöffnet. Kurz darauf sollen auch die Parks in Kalifornien folgen.

KEYSTONE/EPA/ERIK S. LESSER
(sda/dpa)

Ab 9. Juli soll das Disneyland Resort schrittweise und unter strikten Sicherheitsauflagen wieder aufgemacht werden, teilte der Konzern am Mittwoch (Ortszeit) mit.

Den Anfang soll demnach die Shoppingmeile Downtown Disney District machen. Ab 17. Juli sollen dann die grossen Themenparks und Hotels folgen. Die Pläne brauchen allerdings noch grünes Licht von den zuständigen Behörden, wie das Unternehmen betonte.

Zuvor war bereits die Wiedereröffnung des Disney World Resorts in Florida am 11. Juli genehmigt worden. Für den Entertainment-Giganten ist das Geschäft mit Vergnügungsparks, Ferienresorts und Kreuzfahrten eine der wichtigsten Erlösquellen.

Die Schliessungen aufgrund der Corona-Pandemie haben bereits Kosten in Milliardenhöhe verursacht. In den drei Monaten bis Ende März fiel der Gewinn des Konzerns im Jahresvergleich um über 90 Prozent. Dabei breitete sich die Virus-Krise erst zum Quartalsende hin richtig aus. Im laufenden Vierteljahr dürften die Belastungen noch höher werden.