Luftverkehr

EasyJet nimmt Airbus-Flugzeuge später ab

Die britische Billigfluggesellschaft hat sich mit Airbus auf eine Verschiebung bei der Auslieferung von Flugzeugen geeinigt. Wie EasyJet mitteilte, werden 22 Airbus-Flugzeuge erst 2027 beziehungsweise 2028 geliefert statt wie ursprünglich vereinbart 2022/2024.

Drucken
Teilen
Es stehen schon viele Flugzeuge der Fluggesellschaft EasyJet am Boden.

Es stehen schon viele Flugzeuge der Fluggesellschaft EasyJet am Boden.

KEYSTONE/DPA-Zentralbild/SOEREN STACHE
(sda/awp/awp/reu)

Gleichzeitig erhöhe sich aufgrund der Vereinbarung mit Airbus aus dem Jahr 2013 der künftige Gesamtpreis für die Flugzeuge, die zurückgestellt werden. EasyJet leidet wie die gesamte Airline-Branche stark unter den Reisebeschränkungen in der Corona-Pandmie.