Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ford streicht 12'000 Stellen in Europa und gibt sechs Werke auf

Der unter Kostendruck geratene Autobauer Ford setzt in Europa zum Kahlschlag an. 12'000 Arbeitsplätze und sechs Fabriken werden bis Ende kommenden Jahres gestrichen, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.
Der US-Autobauer will in Europa sechs Fabriken schliessen. (Bild: KEYSTONE/EPA/TANNEN MAURY)

Der US-Autobauer will in Europa sechs Fabriken schliessen. (Bild: KEYSTONE/EPA/TANNEN MAURY)

(sda/awp/reu)

In drei Werken in Russland werde der Betrieb eingestellt, in Frankreich und im britischen Wales würden Fabriken geschlossen. Im deutschen Saarlouis und im spanischen Valencia seien Schichten gestrichen worden.

Ford hatte im Rahmen eines Sparprogramms bereits einen Stellenabbau und Werksschliessungen in mehreren Ländern angekündigt. Damit soll das Geschäft wieder profitabel werden. Wie andere Hersteller kämpft Ford mit schleppenden Absatzzahlen, während die Kosten wegen strengerer Abgasvorschriften und der Entwicklung von Elektroantrieben steigen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.