Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mehr Steuern in Deutschland - 172 Milliarden Euro für den Fiskus

Die Steuereinnahmen Deutschlands und der einzelnen Bundesländer sind im März weiter gestiegen. Sie lagen um 1,9 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das deutsche Finanzministerium in seinem am Freitag veröffentlichten Monatsbericht schrieb.
Geldregen für den Staat: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kann sich über mehr Steuereinnahmen in Deutschland freuen. (Bild: KEYSTONE/AP/MARKUS SCHREIBER)

Geldregen für den Staat: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kann sich über mehr Steuereinnahmen in Deutschland freuen. (Bild: KEYSTONE/AP/MARKUS SCHREIBER)

(sda/reu)

Die Steuereinnahmen Deutschlands und der einzelnen Bundesländer sind im März weiter gestiegen. Sie lagen um 1,9 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das deutsche Finanzministerium in seinem am Freitag veröffentlichten Monatsbericht schrieb.

"Deutliche Zuwächse verzeichneten die Lohnsteuer, die veranlagte Einkommensteuer sowie die Körperschaftssteuer", heisst es darin. Erstere profitierten dabei von der steigenden Beschäftigung und höheren Einkommen. Im gesamten ersten Quartal wuchs das Aufkommen wegen der guten Konjunktur um 4,1 Prozent auf 172 Milliarden Euro.

Die wirtschaftliche Entwicklung dürfte sich dem Ministerium zufolge zuletzt verlangsamt haben. "Der konjunkturelle Aufschwung in Deutschland ist robust und wird durch ein breites aussen- und binnenwirtschaftliches Fundament getragen", betonte es. "Allerdings ist die deutsche Wirtschaft mit etwas moderaterem Tempo als noch zum Jahresende 2017 in das Jahr 2018 gestartet." Das Bruttoinlandsprodukt hatte zwischen Oktober und Dezember um 0,6 Prozent zum Vorquartal zugelegt.

So schrumpfte zuletzt die Produktion. Die Rahmenbedingungen blieben aber positiv. "So weist die Weltwirtschaft eine solide konjunkturelle Dynamik auf", heisst es im Monatsbericht. "Ferner stützen auch das weiterhin günstige Finanzierungsumfeld und der ausserordentlich robuste Arbeitsmarkt die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland."

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.