Nasa benennt Hauptgebäude nach afroamerikanischer Ingenieurin

Die Nasa hat ihr Hauptgebäude in Washington zu Ehren der ersten afroamerikanischen Ingenieurin im Dienst der US-Raumfahrtbehörde umbenannt. Das Gebäude werde künftig nach Mary Jackson heissen, teilte Nasa-Chef Jim Bridenstine am Mittwoch (Ortszeit) mit.

Drucken
Teilen
15 Jahre nach ihrem Tod erfährt die erste afroamerikanische Ingenieurin Mary Jackson endlich die Wertschätzung ihres Arbeitgebers: Die Nasa benennt ihr Hauptgebäude nach ihr. Auf Jackson und ihre afroamerikanischen Kolleginnen wurde die Behörde durch den Film «Hidden Figures» aufmerksam. (apa/dpa)

15 Jahre nach ihrem Tod erfährt die erste afroamerikanische Ingenieurin Mary Jackson endlich die Wertschätzung ihres Arbeitgebers: Die Nasa benennt ihr Hauptgebäude nach ihr. Auf Jackson und ihre afroamerikanischen Kolleginnen wurde die Behörde durch den Film «Hidden Figures» aufmerksam. (apa/dpa)

apa/dpa
(sda/apa/dpa)

Die 2005 gestorbene Ingenieurin hatte ab den frühen 50er-Jahren für die Nasa gearbeitet. Sie gehörte zu einer kleinen Gruppe afroamerikanischer Frauen, die für die Nasa komplizierteste Berechnungen für Raumfahrt-Missionen weitgehend ohne Hilfsmittel durchführte - dafür öffentlich damals aber keinerlei Anerkennung erfuhr.

Erst 2016 wurden Jackson und einige ihrer Kolleginnen durch den erfolgreichen Hollywood-Film «Hidden Figures» einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.