Nasa will im Mai wieder Astronauten von USA aus zur ISS schicken

Ende Mai will die US-Raumfahrtbehörde Nasa erstmals seit fast zehn Jahren wieder Astronauten von den USA aus zur Internationalen Raumstation ISS schicken. Dies teilte Nasa-Chef Jim Bridenstine am Freitag (Ortszeit) per Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Merken
Drucken
Teilen
Künftig will die Nasa per Falcon 9 SpaceX nicht nur Material zur Raumstation ISS bringen, sondern wieder von den USA aus auch Astronauten.

Künftig will die Nasa per Falcon 9 SpaceX nicht nur Material zur Raumstation ISS bringen, sondern wieder von den USA aus auch Astronauten.

KEYSTONE/AP/John Raoux
(sda/dpa)

Die Nasa-Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley sollen am 27. Mai an Bord eines «CrewDragon» des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX mit einer «Falcon 9»-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral aus starten, sagte er.

Damit würden erstmals seit 2011 wieder Astronauten von den USA aus zur ISS starten - erstmals befördert von SpaceX. Das Unternehmen hat bisher nur Fracht zur ISS transportiert. Wegen der Corona-Krise wird es allerdings beim Start Beschränkungen für die Zahl der Zuschauer auf dem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat Florida geben.