Stardesigner Raf Simons verlässt Calvin Klein

Der belgische Stardesigner Raf Simons verlässt Calvin Klein nach knapp zweieinhalb Jahren als Kreativdirektor. Das teilte das US-Bekleidungsunternehmen PVH am Freitagabend (Ortszeit) mit, dem die bekannte Modemarke gehört.

Drucken
Teilen
Nimmt beim Modelable Calvin Klein den Hut: der belgische Stardesigner Raf Simons. (Bild: KEYSTONE/AP/FRANK FRANKLIN II)

Nimmt beim Modelable Calvin Klein den Hut: der belgische Stardesigner Raf Simons. (Bild: KEYSTONE/AP/FRANK FRANKLIN II)

(sda/dpa/ap)

Demnach gehen beide Seiten «freundschaftlich auseinander» wegen der neuen Markenausrichtung von Calvin Klein, mit der Simons nicht einverstanden sei. Das Modelabel habe sich für eine neue Markenrichtung entschieden, die von Simons' kreativer Vision abweiche.

Simons hatte zunächst sein eigenes Modelabel gestartet und dann einige Jahre für Dior gearbeitet. Dort wurde er im Juli 2016 von Maria Grazia Chiuri ersetzt, die zuvor bei Valentino gewesen war. Im Monat darauf übernahm er die Federführung bei Calvin Klein.

Klein hatte sein Unternehmen Anfang der 2000er Jahre verkauft. Inzwischen gehört es PVH und macht mehrere Milliarden Dollar Umsatz im Jahr.

Simons hatte in den vergangenen zwei Jahren mehrere Preise vom Council of Fashion Designers of America eingeholt. Diese gelten als wichtige Modeauszeichnung.