Sunrise sagt ausserordentliche GV in letzter Minute ab

Der Widerstand grosser Aktionäre gegen den Kauf von UPC durch Sunrise hat Erfolg: Sunrise hat die für den morgigen Mittwoch angesetzte ausserordentliche Generalversammlung in letzter Minute abgesagt.

Drucken
Sunrise lässt die ausserordentliche GV zur Kapitalerhöhung für den UPC-Kauf in letzter Minute platzen. (Bild: KEYSTONE/THOMAS DELLEY)

Sunrise lässt die ausserordentliche GV zur Kapitalerhöhung für den UPC-Kauf in letzter Minute platzen. (Bild: KEYSTONE/THOMAS DELLEY)

(sda/awp)

Grund sei, dass eine deutliche Mehrheit der Aktionäre, die sich für die GV registriert hätten, die Kapitalerhöhung zur Finanzierung des 6,3 Milliarden-Kaufs nicht unterstütze, schrieb Sunrise am Dienstag.