US-Notenbank warnt vor Gefahren für Finanzsektor durch Virus-Krise

Die US-Notenbank (Fed) hat vor hohen Risiken für den Finanzsektor in der Virus-Krise gewarnt, da Unternehmen und Privathaushalte auf absehbare Zeit mit grösseren Geldproblemen konfrontiert sein könnten.

Drucken
Teilen
Die US-Notenbank unter Jérôme Powell warnt vor den grossen Risiken, die sich derzeit im Finanzmarkt wegen der Coronakrise abzeichnen.

Die US-Notenbank unter Jérôme Powell warnt vor den grossen Risiken, die sich derzeit im Finanzmarkt wegen der Coronakrise abzeichnen.

KEYSTONE/AP/MANUEL BALCE CENETA
(sda/reuters)

In ihren jüngstem Bericht zur Finanzstabilität warnte die Fed am Freitagabend vor gravierenden Folgen, falls die Pandemie länger andauern oder schwerere Folgen haben sollte als bislang gedacht.

«Der Covid-19 Ausbruch birgt schwere Risiken für Unternehmer jedweder Grösse und Millionen Haushalte», hiess es. Niemand - von Hedgefonds über Grossbanken bis hin zu Privathaushalten - sei vor einem Zahlungsverzug gefeit.

Von der Krise betroffene Akteure könnten damit zum Verkauf von Vermögenswerten gezwungen sein. Am Ende könne der Bankrott stehen. So seien auch Geschäftshäuser und landwirtschaftliche Flächen aktuell hoch bewertet. Wenn hier die Preise absacken würden, könnten jene Probleme bekommen, die Kredite darauf laufen hätten.