Zug in Schottland entgleist - «Extrem ernster Vorfall»

In Schottland hat sich am Mittwochvormittag ein Zugunglück ereignet, bei dem nach ersten Erkenntnissen mehrere Menschen zu Schaden gekommen sind. Demnach entgleiste der Zug in der Nähe der Stadt Stonehaven.

Merken
Drucken
Teilen
HANDOUT - Dieses von BBC Schottland zur Verfügung gestellte Videostandbild zeigt Rauch, der aus einem entgleisten Zug in der Nähe von Stonehaven, Aberdeenshire, aufsteigt. Foto: BBC Scotland/PA Media/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits

HANDOUT - Dieses von BBC Schottland zur Verfügung gestellte Videostandbild zeigt Rauch, der aus einem entgleisten Zug in der Nähe von Stonehaven, Aberdeenshire, aufsteigt. Foto: BBC Scotland/PA Media/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits

Keystone/PA Media/BBC Scotland
(sda/dpa)

Es gab zunächst keine offiziellen Angaben, ob oder wie viele Menschen gestorben oder verletzt sind. Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon sprach im Kurznachrichtendienst Twitter von einem «extrem ernsten Vorfall». Der britische Verkehrsminister Grant Shapps erklärte, er sei in Gedanken bei den Betroffenen und ihren Familien.

Ein Politiker aus der Region sprach von einer «schrecklichen Situation». Von der Unglücksstelle stieg Rauch auf. Nach Angaben des Senders BBC waren etwa 30 Krankenwagen im Einsatz.

Wenige Stunden zuvor hatte der Betreiber der Bahn, ScotRail, nach heftigen Regenfällen vor Überflutungen in der Region gewarnt. Sanitäter und Feuerwehr seien vor Ort, twitterte die Verkehrspolizei.