Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

David Rudisha kündigt «grosses Comeback» in Tokio 2020 an

David Rudisha wird auch die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha (27. September bis 6. Oktober) verpassen. Der 800-m-Weltrekordhalter aus Kenia ist seit mehr als zwei Jahren verletzt.
Will im nächsten Sommer in Tokio seine dritte Olympia-Goldmedaille gewinnen: 800-m-Rekordhalter David Rudisha (Bild: KEYSTONE/AP/ANJA NIEDRINGHAUS)

Will im nächsten Sommer in Tokio seine dritte Olympia-Goldmedaille gewinnen: 800-m-Rekordhalter David Rudisha (Bild: KEYSTONE/AP/ANJA NIEDRINGHAUS)

(sda/ap)

David Rudisha schlägt sich weiterhin mit einer Oberschenkel- und Rückenverletzung herum, die ihn seit zwei Jahren vom Spitzensport abhalten und weshalb er auch die WM vor zwei Jahren in London verpasste.

Sein letztes Rennen auf grosser Bühne bestritt Rudisha im Juli 2017. An ein Karriereende will der bald 31-Jährige aber nicht denken, vielmehr kündigte er ein «grosses Comeback» bei den Olympischen Spielen im nächsten Sommer an. «Nächstes Jahr eine dritte olympische Goldmedaille zu gewinnen, ist für mich eine grosse Motivation», sagte Rudisha anlässlich der kenianischen Trials in seiner Heimat. Er werde sein Bestes geben, um für Tokio 2020 bereit zu sein.

Bei den Spielen in London 2012 hatte Rudisha mit einem Sololauf in 1:40,91 Minuten den aktuellen Weltrekord aufgestellt. Auch im vier Jahre später in Rio de Janeiro holte er Olympia-Gold.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.