Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lüthi verliert 2,7 Sekunden auf die Schnellsten

Tom Lüthi bleibt bei den ersten beiden Trainings zum GP von Grossbritannien in Silverstone im hinteren Bereich des Feldes. Der Emmentaler beendet den ersten Trainingstag der MotoGP-Klasse im 21. Rang.
Tom Lüthi bringt seine Maschine in der MotoGP-Klasse weiterhin nicht auf Touren (Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA)

Tom Lüthi bringt seine Maschine in der MotoGP-Klasse weiterhin nicht auf Touren (Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA)

(sda)

Lüthi vermochte sich - wie alle anderen Fahrer - gegenüber dem ersten freien Training zu steigern. Mit 2,793 Sekunden hatte er aber immer noch einen respektablen Rückstand auf Andrea Dovizioso, der auf seiner Ducati die schnellste Runde des Tages absolvierte. Der Italiener blieb nur fünf Tausendstel vor dem Briten Cal Crutchlow.

Aegerter Dritter im zweiten Training

In der Moto2-Klasse bewies Dominique Aegerter ein gutes Timing im zweiten freien Training des Tages. Der Oberaargauer fuhr gleich zu Beginn auf die Strecke und legte eine gute Runde zurück, bevor es zu regnen begann. Das brachte ihm zwar den 3. Rang in dieser Session ein; in der Tageswertung, in welcher auch die Zeiten vom trockenen Training am Vormittag gezählt werden, reichte es für den 13. Platz. Aegerter verlor knapp eine Sekunde auf den Tagesschnellsten Marcel Schrötter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.