WM-Pilger dürfen bis Ende Jahr bleiben

Wer als Zuschauer an der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland war, kann seine Fan-Identitätskarte mit zeitlicher Begrenzung als Visum benützen.

Drucken
Teilen
Ausländische Fussballfans dürfen in Russland weiter ihre Begeisterung zeigen (Bild: KEYSTONE/AP/FRANCISCO SECO)

Ausländische Fussballfans dürfen in Russland weiter ihre Begeisterung zeigen (Bild: KEYSTONE/AP/FRANCISCO SECO)

(sda/dpa)

Das russische Parlament hat entschieden, dass der Badge, mit dem sich die Fans am WM-Turnier ausweisen mussten, bis Ende 2018 als gültiges Einreisevisum verwendet werden darf. Für dieses Entgegenkommen wurde in Russland eine Gesetzesänderung nötig, die nunmehr abgesegnet worden ist.

Die Behörden erhoffen sich von der Lockerung, den Ruf Russlands als gastfreundliches Reiseland zu stärken. Ursprünglich hätte die Fan-ID am 25. Juli ablaufen sollen.