Früherer UN-Generalsekretär Kofi Annan gestorben

Kofi Annan, ehemaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen und Nobelpreisträger, ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Das vermeldete die Kofi-Annan-Stiftung auf ihrem offiziellen Twitter-Account.

Tim Naef
Drucken
Teilen
(Bild: Keystone)

(Bild: Keystone)

Nach Angaben seiner Stiftung verstarb Annan nach einer kurzen Krankheit. Frau und Kinder seien in den letzten Tagen bei ihm gewesen. Die Stiftung würdigte den Diplomaten als Menschen, der „viele Menschen mit seinem tiefen Mitgefühl und seiner Empathie bewegt hat“.

Annan war der erste aus Afrika stammende Politiker, der als Generalsekretär der Vereinten Nationen berufen wurde. Er leitete die Organisation zwischen 1997 und 2006. Später wurde er als UN-Sondergesandter im Syrienkonflikt eingesetzt, zuletzt sollte er in der Rohingya-Krise in Burma vermitteln.

Grosse Ehre 2001

2001 wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Er erhielt den Preis „für seinen Einsatz für eine besser organisierte und friedlichere Welt“. Nach seiner Pensionierung lebte Annan in seiner Wahlheimat Genf und engagierte sich über seine Stiftung weiterhin für Frieden in der Welt. Diese veröffentlichte eine längere Stellungnahme auf Twitter: