Für viele kommt der Winter zu spät

Der Winter ist da, mit Kälte und Schnee. Für viele Städterinnen und Städter ist das kein Problem. Mancher freut sich aufs Skifahren, andere sehnen sich bereits nach dem Frühling.

Drucken
Teilen

Der Winter ist da, mit Kälte und Schnee. Für viele Städterinnen und Städter ist das kein Problem. Mancher freut sich aufs Skifahren, andere sehnen sich bereits nach dem Frühling.

Es war definitiv zu warm im Advent. Weisse Weihnachten hätte ich schöner gefunden, dann kommt man auch in Stimmung und kann mal schlitteln gehen. Ich finde es toll, dass es jetzt geschneit hat, nun kann ich mich so richtig auf den Frühling freuen.

Obwohl ich den Winter nicht haben müsste, gehe ich gerne snowboarden. Die Bekleidung. nervt mich aber, vor allem die dicken Jacken. Drinnen beginnt man sofort zu schwitzen. Zudem schmerzt die kalte Luft beim Joggen im Hals. Ich könnte hier gut ohne Schnee leben.

Mir macht es nichts aus, dass der Schnee so spät gekommen ist. Für mich ist es auch nicht massgebend, ob es ein schneereicher Winter ist. Ich nehme das Wetter, wie's kommt. Wenn ich Ski fahren möchte, verreise ich in die Berge für drei bis vier Tage.

Für mich ist der Schnee zu spät gefallen. Ich wollte bereits auf die Skipiste, konnte aber nicht. Ich hoffe, dass es dieses Jahr früher schneit, damit ich früher in die Skisaison starten kann. Jetzt kann ich nicht einmal schlitteln gehen, da ich mich leider verletzt habe. Notiert: jnc

Vanessa Raschle Fachfrau Gesundheit

Vanessa Raschle Fachfrau Gesundheit

Samia Morciano Hausfrau

Samia Morciano Hausfrau

Johnny Lopez DJ

Johnny Lopez DJ