Video

Gewaltdelikt in St.Gallen: Zwei Tote +++ Staatsanwaltschaft kündigt weitere Informationen für den Nachmittag an

An der Speicherstrasse in der Stadt St.Gallen ist es am Mittwoch zu einem Grosseinsatz der Polizei gekommen. Grund war ein Gewaltdelikt. Es kam zum Schusswaffeneinsatz durch die Polizei. Zwei Personen verstarben. Am Nachmittag informiert die Staatsanwaltschaft.

Drucken
Teilen
14 Bilder

Bild: Raphael Rohner

(rar/stm/pw/lex/lim) Am Mittwoch ist es an der Speicherstrasse in St.Gallen zu einem schweren Gewaltdelikt mit zwei Toten gekommen. Auf Nachfrage kündigte die St.Galler Staatsanwaltschaft für heute Donnerstagnachmittag weitere Informationen zum Fall an. Erwartet werden Angaben zum Tathergang, der Todesursache und der Identität der Verstorbenen.

Am Mittwochabend hatte die Staatsanwaltschaft zunächst in einer Medienmitteilung informiert: «Gemäss bisherigem Kenntnisstand muss davon ausgegangen werden, dass eine Bewohnerin einer Wohnung an der Speicherstrasse von einem bislang unbekannten Mann attackiert wurde.» Und weiter:

«Im Zuge des Polizeieinsatzes kam es zum Schusswaffeneinsatz durch die Stadtpolizei St.Gallen.»

Mann verstarb am Tatort, Frau im Spital

Nach dem Vorfall wurden mehrere Rettungswagen mit Notarzt sowie mehrere Patrouillen der Stadtpolizei St.Gallen und der Kantonspolizei St.Gallen aufgeboten.

Der bislang unbekannte Mann verstarb laut Medienmitteilung noch am Tatort, die schwer verletzte Frau wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht, wo sie verstarb.

Tötungsdelikt am 2. September 2020

Ein ausserkantonales Polizeikorps ermittelt

Durch die Staatsanwaltschaft St.Gallen wurde angeordnet, dass die polizeilichen Ermittlungen durch ein ausserkantonales Polizeikorps durchgeführt werden. «Dabei handelt es sich um ein Standardvorgehen nach einer polizeilichen Schussabgabe», heisst es in der Mitteilung weiter.

Die genauen Umstände des Vorfalls sind Gegenstand der laufenden Untersuchungen.