Blasmusik
Ehrung für 70 Jahre aktive Musikantenzeit für Albert Oberholzer

Die kantonale Delegiertenversammlung des St.Galler Blasmusikverbands erhebt Albert Oberholzer von der Musikgesellschaft Harmonie Lichtensteig in den Stand des Ehren-Veteranen.

Drucken
Albert Oberholzer spielt seit 1958 bei der Musikgesellschaft Harmonie Lichtensteig.

Albert Oberholzer spielt seit 1958 bei der Musikgesellschaft Harmonie Lichtensteig.

Bild: PD

Das tägliche Üben sei für Albert Oberholzer wie das Amen in der Kirche. Dabei habe er in seinen Urgrossonkel-Kindern oft ganz junge und begeisterte Zuhörer.

Dies schreibt die Musikgesellschaft Harmonie Lichtensteig in einem Beitrag zu ehren von Albert Oberholzer, der an der diesjährigen kantonalen Delegiertenversammlung des St.Galler Blasmusikverbands vom 12. November in Zuckenriet für seine 70 Jahre aktive Musikantenzeit zum Eidgenössischen Ehren-Veteran ernannt worden war.

Bereits im Jahr 1952 begann Albert Oberholzer als 18-jähriger Bursche seine Musikkarriere als Gründungsmitglied bei der Musikgesellschaft Libingen. Aus dieser Anfangszeit wisse er immer wieder interessante Episoden zu erzählen.

Im Jahr 1958 wechselte er zur Musikgesellschaft Harmonie Lichtensteig und wurde im gleichen Jahr als Aktivmitglied aufgenommen. Anfänglich spielte er Flügelhorn, im Jahr 1964 wechselte er zum Tenorhorn und bei der Neuinstrumentierung 1975 bekam er ein Eufonium. 2002 ist er ins «Kleine Blech» zurückgekehrt und spielt mit grosser Hingabe Kornett.

In der Musikgesellschaft Harmonie Lichtensteig war er zudem drei Jahre als Materialverwalter und von 1973 bis 1979 in der Musikkommission tätig.

Albert Oberholzer gilt als treues und pflichtbewusstes Mitglied. So gebe es kaum eine Hauptversammlung, an der er nicht ein Präsent für einen lückenlosen Probenbesuch in Empfang nehmen dürfe. Ausserdem sei er stets gerne an den Höcks nach den Proben dabei, auch wenn jeweils nicht mehr so lange wie in früheren Jahren.

«Wir kennen Albert als geselligen, fröhlichen, zufriedenen, humorvollen und bescheidenen Menschen, der das Musik machen mit seinen 88 Jahren immer noch sehr ernst nimmt. Er ist ein Vorbild für uns alle», schreibt die Musikgesellschaft Harmonie Lichtensteig.