Wartau
Eine weitere grosse Ehre für Raphaela Wagner: Der Kurzfilm «Saitenstich» wird an den Solothurner Filmtagen gezeigt

Die renommierten Solothurner Filmtage finden vom 19. bis 26. Januar zum 57. Mal statt. Der zwölf Minuten lange Kurzfilm «Saitenstich» wird am 22. und 24. Januar. Die Wartauerin Raphaela Wagner ist weiterhin auf Erfolgskurs.

Drucken
Die Dreharbeiten: Raphaela Wagner an der Arbeit zu ihrem Erfolgsprojekt «Saitenstich».

Die Dreharbeiten: Raphaela Wagner an der Arbeit zu ihrem Erfolgsprojekt «Saitenstich».

Bild: Tobias Sutter

Raphaela Wagner beschäftigt sich in ihrem prämierten Kurzfilm mit den Fädlerkindern, die vor 100 Jahren in der Schweiz lebten bzw. arbeiteten. Vor rund vier Wochen hatte der Film in Chicago Premiere. Mit dem Film hat die 22-Jährige auch den diesjährigen St. Galler Jugendprojekt-Wettbewerb gewonnen – wie bereits im Jahr 2018 mit dem Filmtitel «Once one».

Erster Platz: Raphaela Wagner (links) reüssierte mit dem Kurzfilm «Saitenstich» am Ostschweizer Jugendprojekt-Wettbewerb.

Erster Platz: Raphaela Wagner (links) reüssierte mit dem Kurzfilm «Saitenstich» am Ostschweizer Jugendprojekt-Wettbewerb.

Bild: Marcelloengi.com

596 Filme wurden für die Solothurner Filmtage eingereicht, 157 Filme wurden insgesamt selektioniert. Sieben Jahre ist es her, seit es letztmals ein Film aus dem Werdenberg nach Solothurn geschafft hat; im Jahr 2015 wurde «Das Deckelbad» des Werdenberger Kulturschaffenden und Regisseurs Kuno Bont gezeigt. (ab)