Richtlinien für Paid Content

Auf unseren Portalen finden Sie einzelne Artikel, die mit «Sponsored Content» und «Promoted Content» gekennzeichnet sind. 

In eigener Sache
Drucken
Teilen

Was ist der Unterschied von «Sponsored Content» und «Promoted Content»?

Sponsored Content

Sponsored-Content-Artikel werden vom Werbetreibenden bei unserer Verlagsredaktion in Auftrag gegeben und von dieser neutral konzipiert und erstellt. Daher entsprechen Sponsored-Content-Artikel der gewohnten Qualität unseres Journalismus und bieten einen hohen Nutzwert.

Promoted Content

Als Promoted Content werden kommerzielle Inhalte im digitalen redaktionellen Umfeld bezeichnet, welche von Werbetreibenden selbst aufbereitet und alleinig verantwortet werden.

Klare Trennung von Werbung und Redaktion

Sponsored Content sowie Promoted Content darf unsere Leserinnen und Leser nicht täuschen und wird deshalb wie folgt gekennzeichnet:

Sponsored Content

  • Sponsored Content hat eine eigene URL-Struktur.
  • Der Artikel-Teaser ist gekennzeichnet als «SPONSORED CONTENT».
  • In der Hinweiszeile im Artikel wird der Werbekunde namentlich erwähnt und auf seine Webseite verlinkt.
  • Vor dem eigentlichen Artikel-Text wird folgender Absatz eingefügt: Dieser Artikel wurde von der CH Media Verlagsredaktion im Auftrag von «Werbekunde» erstellt. (Werbekunde wird verlinkt)
  • Zudem wird auf die vorliegenden CH Media Richtlinien verwiesen.
  • Das Logo des Werbekunden wird am Schluss des Artikels eingefügt.

Promoted Content

  • Promoted Content hat eine eigene URL-Struktur.
  • Der Artikel-Teaser ist gekennzeichnet als «PROMOTED CONTENT».
  • In der Hinweiszeile im Artikel wird der Werbekunde namentlich erwähnt und auf seine Webseite verlinkt. 
  • Vor dem eigentlichen Artikel-Text wird folgender Absatz eingefügt: Dieser Artikel wurde von «Werbekunde» aufbereitet und alleinig verantwortet. (Werbekunde wird verlinkt)
  • Zudem wird auf die vorliegenden CH Media Richtlinien verwiesen.
  • Das Logo des Werbekunden wird am Schluss des Artikels eingefügt.