3. Das Hausäffchen

Drucken
Teilen

Die elegante Dame hält sich neben ihrem Hündchen ein Äffchen als extravagantes Haustier. Sie führt es an der Leine. Nach traditioneller Symbolik signalisieren diese Tiere Wollust. Das Skizzenbuch Seurats ist voller Affen: In der Nähe seiner Pariser Wohnung gab es ein Affenhaus. «Singesse» – Äffin – war im 19. Jahrhundert die umgangssprachliche Bezeichnung für eine Prostituierte: Ein Hinweis darauf, dass die Besitzerin des Äffchens eine Cocotte, eine Edelprostituierte, ist?