90. GEBURTSTAG: Roderer feiert mit Duz-Kollege Blocher

Seit 18 Jahren sind sie schon per Du: Walter Roderer und alt Bundesrat Christoph Blocher. Fröhlich feierten die beiden Freude am Samstag mit 90 Gästen im zürcherischen Maur den 90. Geburtstag des Volksschauspielers.

Drucken
Teilen
Seit 18 Jahren per Du: Walter Roderer, links, und alt Bundesrat Christoph Locher. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Seit 18 Jahren per Du: Walter Roderer, links, und alt Bundesrat Christoph Locher. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

«Ich erinnere mich noch ganz genau», erzählte Christoph Blocher unserer Zeitung. «1992 bekam ich plötzlich eine Anruf von 'Rodi'. Er sagte mir von Anfang an Du und gratulierte mir zu einem politischen Vorstoss.» Der SVP-Vizepräsident nahm das Du «sofort und gerne» an: «Dieses lockere Telefonat ehrte mich natürlich sehr, seitdem sind wir zwei befreundet.» Was wünscht Blocher, der mit seiner Ehefrau Siliva kam, dem Jubilar? «Er selber wünscht sich ja, dass er 100 Jahre alt wird», erklärte der ehemalige Justizminister.

«Genau das wünsche ich ihm auch. Und ich zweifle nicht daran: Schliesslich wird die durchschnittliche Sterberate bei Schweizer Männern bin in zehn Jahren exakt auf 100 Jahre ansteigen.» Eine Rechnung, die aufgeht wie einst bei «Buchhalter Nötzli»?

Heirat mit Klibys Caroline?
Was wünschen andere prominente Gäste Jubilar Roderer? «Dass er einmal noch meine Caroline heiratet», grinste Bauchredner Urs Kliby, der nach der Rundfahrt auf dem Greifensee-Schiff «Stadt Uster» am fröhlichen Fest im Restaurant «Schifflände» ebenfalls ein Geburtstagsständchen gab. «Dass er noch lange mit seinem Bentley rumkurven kann», erklärte Musiker Pino Gasparini, der ebenfalls auftrat. «Wie er mit dem Auto zu meinem kleinen Bauernhof im Burgund gelangen kann, hat mich 'Rodi' bereits gefragt», erzählte schmunzelnd Schauspieler Hansjörg Bahl, der in Frankreich jetzt auch Hirsche züchten möchte.

Comeback des Trio Eugster
«Wir könnten ja mal im Quartett auftreten», lachte Vic Eugster. Mit seinen Brüdern Alex und Guido sorgte er für die grosse Geburtstagsüberraschung: Ein Comeback des legendären Trio Eugsters. Auch Ländlerkönig Willi Valotti. Co-Musikchef des Heirassa-Festivals in Weggis, spielte im Unterhaltungsprogramm von Ernie Soller mit Gaby Näf und Andrea Ulrich auf. Sein Geburtstagswunsch: «Dass 'Rodi' auch im Himmel oben noch die gleichen, so treffenden Pointen einfallen, wie hier bei uns. Sozusagen eine zweite Karriere im Himmel.»

In seiner Laudatio würdigte Freddy Burger, seit 22 Jahren Roderers Manager, das Wirken des Jubilars. «Das, was Walter Roderer unserem Land gegeben hat, ist an Bodenständigkeit und Qualität kaum zu übertreffen», erklärte der Show- und Gastro-Unternehmer, der seit Jahren auch Manager von Udo Jürgens ist. «Dafür sind wir ihm für immer von ganzem Herzen dankbar.»

Grossnichte Anina fehlte
Zu den Abwesenden der Feier gehörte 'Rodis' Grossnichte Anina, die mit ihm seit Jahren eng befreundet ist und ihn auch auf seinen vielen Reisen begleitet. Wegen einer plötzlichen Grippe mit hohem Fieber konnte sie nicht aus Italien anreisen.

«Gesundheit, Humor und geistige Frische», das wünschte ihm sein dreieinhalb Jahre jüngerer Bruder Kurt Roderer, der früher Kaufmann und erfolgreicher Kinomanager war. Diesen Wünschen schlossen sich unter den Gästen unisono auch Bandleader PepeLienhard, Luzerns Ex-Verkehrsdirektor Kurt H. Illi, Countrystar Suzanne Klee, Schauspielerin Yvonne Küpper und TV-Produzentin Yvonne Söhner an.

André Häfliger, Mauf