Am Samstag erneut kräftiger Regen

Am Samstag regnete es erneut teils kräftiger in der Schweiz. Besonders betroffen waren laut Angaben von MeteoGroup Schweiz die Regionen vom Berner Oberland bis zum östlichen Bodensee. Auch die Zentralschweiz war betroffen.

Drucken
Teilen
Am Boardstock Festival auf dem Zuger Landsgemeindeplatz wurde dem Regen tanzend getrotzt. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Am Boardstock Festival auf dem Zuger Landsgemeindeplatz wurde dem Regen tanzend getrotzt. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Wie die Meteogroup Schweiz in einer Mitteilung schreibt, kamen am Bodenseee bis zum Samstagabend 20 bis 30 Liter pro Quadratmeter zusammen. In der Mythenregion fielen im gleichen Zeitraum rund 50 Liter Regen. Die kleineren Bäche in der Region stiegen vorübergehend um bis zu einen Meter an.

An den MeteoGroup-Wetterstationen Sattel-Mostelberg und Brunni-Alpthal wurden 54 bzw. 52 Liter pro Quadratmeter gemessen. In Brunnen kamen noch 41, in Schwyz-Seewen gute 39 Liter Regen runter. An der MeteoGroup-Messstation Wald (AR) wurden gut 36, an der Messstation Heergbrugg (SG) knapp 34 Liter registriert.

Im Berner Oberland entspannt sich die Lage bereits am Samstagabend. In der Nordostschweiz wird es noch bis in den Sonntag hinein teils kräftiger regnen. Ein weiteres Anschwellen der Flüsse und Bäche wird befürchtet und mit zunehmend gesättigten Böden steigt auch die Gefahr von Erdrutschen mehr und mehr an.

pd/kst