AUSTRALIEN: Dschungelcamp: Ohne Gunter Gabriel auf Erfolgstour

Nach dem Ausstieg des 73-jährigen Sängers aus dem diesjährigen Dschungelcamp, sah sich der Sender RTL gezwungen, seine Gage zu kürzen. Etwas anderes wurde dafür länger.

Drucken
Teilen
Nach Gunter Gabriels Auszug aus dem Dschungelcamp ändert sich einiges. (Bild: Bang)

Nach Gunter Gabriels Auszug aus dem Dschungelcamp ändert sich einiges. (Bild: Bang)

Der Sänger verliess am Dienstag die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". Durch seinen frühzeitigen Ausstieg kann der Sender einiges an Geld einsparen: der 73-Jährige bekommt für seinen sehr kurzen Aufenthalt nur noch die Hälfte des ihm anfangs versprochenen Geldes. Doch mit stolzen 97'500 Euro mehr auf dem Konto wird sich der Musiker wohl kaum beschweren können.

Während die Gage des Einen kürzer wird, wird etwas anderes länger: Wegen des grossen Erfolges bei dem Publikum wird die Sendezeit der diesjährigen Staffel verlängert. Mit 40 Prozent Markanteil haben die Chefs des Privatsenders beschlossen, das Programm noch einmal umzuwerfen. Die Folgen am Donnerstag dauern bis 23.30 Uhr, Samstag und Sonntag werden die Wiederholungen des Vortags gezeigt, damit alle Fans der Show wieder auf dem Laufenden sind.

Die Dokumentationsserie "Anwälte der Toten" muss dafür schwer schlucken: Zugunsten einer längeren Sendezeit für das Dschungelcamp wurden die Geschichten um die Rechtsmediziner gestrichen.

bangshowbiz