Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BASEL: Ein Verletzter bei Schiesserei im Kleinbasel - vier Festgenommene

Bei einer Schiesserei in der Basler Webergasse ist am Dienstag ein Mann verletzt worden. Er gehörte zu einem Trio, das in einem Tätowierladen randalierte, bis dessen Chef mit einer Schrotflinte schoss. Alle vier wurden festgenommen.
Die Schiesserei hat sich in einem Tätowierladen an der Webergasse in Basel ereignet. (Bild: Google Maps)

Die Schiesserei hat sich in einem Tätowierladen an der Webergasse in Basel ereignet. (Bild: Google Maps)

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt bestätigte Angaben von Radio Basilisk über die Schiesserei am helllichten Tag im Rotlichtviertel. Der Angeschossene sei nicht schwer verletzt und hospitalisiert worden. Ermittlungen laufen.

Noch sei völlig unklar, worum sich die Auseinandersetzung gedreht habe, wie sie genau abgelaufen sei und was es mit der Waffe auf sich gehabt habe.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei trug sich folgendes zu: Drei Männer suchten das Tattoo-Studio auf. Es kam zu einer verbalen und gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen ihnen und dem Ladeninhaber. In deren Verlauf seien unter anderem ein Holzstock und ein Pfefferspray eingesetzt worden, schreibt die Staatsanwaltschaft in einem Communiqué.

Zunächst hätten die drei Männer den Laden verlassen, seien dann aber kurz darauf zurückgekehrt. Daraufhin schoss der Ladenbesitzer auf der Strasse mit der Schrotflinte auf einen der Angreifer. Die Polizei sucht Zeugen.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.