Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Britische Schauspielerin Emma Chambers ist tot

Leute

London Die britische Schauspielerin Emma Chambers ist tot. Sie starb im Alter von 53 Jahren eines natürlichen Todes, wie ihr Agent am Wochenende mitteilte. Chambers wurde vor allem mit ihrem Auftritt in dem Liebesdrama «Notting Hill» aus dem Jahr 1999 bekannt. Sie spielte Honey, die Schwester von Hauptdarsteller Hugh Grant. Der 57-Jährige würdigte Chambers per Kurznachrichtendienst Twitter als «lustige und warme Person und natürlich brillante Schauspielerin». (sda)

Oscar-Moderator Kimmel tut es doch wieder

Los Angeles Die grosse Oscar-Panne hält ihn nicht davon ab: Zum zweiten Mal moderiert Jimmy Kimmel die wichtigste Filmpreisgala der Welt. Im vergangenen Jahr, beim Debüt des Komikers und Talkshow-Gastgebers auf der Oscar-Bühne, gab es am Ende der Show eine peinliche Verwechslung der Umschläge –fälschlicherweise wurde zunächst «La La Land» statt «Moonlight» zum besten Film gekürt. Kimmel reagierte damals geschickt: «Ich gebe mir selbst die Schuld (...) Ich verspreche, ich komme nie wieder», sagte er am Ende der Gala. Für die 90. Jubiläumsshow kehrt er nun doch zurück. In einem Werbespot auf einer Therapeutencouch witzelte er kürzlich, er träume jede Nacht von der Panne und könne seine Briefe nicht mehr öffnen. (sda)

Daniel Brühl hat heimlich geheiratet

Berlin Schauspieler Daniel Brühl und die Psychologin Felicitas Rombold haben heimlich ge­heiratet. Das habe der 39-Jährige («Good bye, Lenin!») am Rande der Berlinale in einem «Bunte»-Gespräch zu seinem Film «Sieben Tage in Entebbe» gesagt. «Ein Kind zu haben, relativiert alles. Der kleine Racker ist jetzt das Allerwich­tigste. Und meine Frau selbst­verständlich auch», zitierte das Magazin den Schauspieler. Auf eine Nachfrage, ob er geheiratet habe, antwortete er demnach: «Ja, ja! Das haben wir zum Glück geheim halten können. Bis jetzt! Familie ist das Beste, was mir passiert ist.» Brühl und Rombold haben seit Oktober 2016 ­einen Sohn. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.