Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Das Ohr stirbt zuletzt

– Von allen Sinnesorganen ist das Ohr das erste, das beim menschlichen Embryo ausgebildet wird. Schon eine Woche nach der Befruchtung sind die ersten Ansätze der Ohren unter dem Mikroskop erkennbar. Der Embryo ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal einen Zentimeter gross. Das Ohr ist das erste funktionierende Organ des werdenden Menschen.

– Die Gehörgänge reinigen sich von selbst. Kaubewegungen und winzige Härchen in unseren Ohren transportieren den Schmutz in Richtung Ohrmuschel und damit nach draussen.

Im Ohrbereich stechen Mücken selten zu, sie mögen den bitteren Schmalz nicht.

– Das Gehör dient auch als Warnsystem: Wenn wir in Gefahr sind, holt uns ein Geräusch aus dem tiefen Schlaf, damit wir flüchten können.

– Die Hörfunktion bleibt relativ lange erhalten, wenn man betäubt wird. Das Gehör stirbt als eines der letzten Organe.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.