DEUTSCHLAND: Sprengstoff-Fund im Garten - Nachbar festgenommen

Gefährlicher Fund bei Gartenarbeiten: Rund 3,5 Kilo hochexplosives TNT hat ein Mann in seinem Garten im bayerischen Nussdorf bei Rosenheim entdeckt. Nach ersten Ermittlungen steht ein 75 Jahre alter Nachbar unter Verdacht, den Sprengstoff deponiert zu haben.

Drucken
Teilen
Bei Gartenarbeiten kommen in der Regel Kies und Erde zum Vorschein. (Symbolbild Pius Amrein  / Neue LZ)

Bei Gartenarbeiten kommen in der Regel Kies und Erde zum Vorschein. (Symbolbild Pius Amrein / Neue LZ)

Der Mann wurde am späten Freitagabend festgenommen. «Der Hintergrund ist noch völlig offen», sagte am Samstag ein Polizeisprecher. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen.

Am frühen Abend hatte der 32-Jährige in seinem Garten den Sprengstoff entdeckt und sofort die Behörden alarmiert. Sofort rückten die Einsatzkräfte an und konnten den 75-Jährigen schliesslich vor dessen Haustür festnehmen.

Die Anwohner mussten wegen der Explosionsgefahr zwischenzeitlich ihr Häuser verlassen, konnten aber kurz vor Mitternacht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. «Der Sprengsatz ist entschärft worden», sagte der Polizeisprecher am Samstag.

Es habe keine Gefahr für die Bewohner des Ortes bestanden, hiess es bei den Behörden. Warum der Verdacht auf den Nachbarn fiel, den Sprengsatz gelegt zu haben, war zunächst nicht zu erfahren. Gegen den Mann sollte Haftbefehl beantragt werden.

sda / dpa