«DIE GRÖSSTEN SCHWEIZER HITS»: Emil kommt als Garderobier zurück

Hurra, Emil Steinberger ist wieder da! In der TV-Sendung «Die grössten Schweizer Hits» gibt die Luzerner Kabarett-Legende ein Comeback.

Drucken
Teilen
Emil Steinberger wird noch einmal als «Emil» auf der Bühne stehen – fürs Fernsehen. (Bild Keystone)

Emil Steinberger wird noch einmal als «Emil» auf der Bühne stehen – fürs Fernsehen. (Bild Keystone)

21 Jahre nach seinem offiziellen Abschied von der Bühne kehrt Steinberger als Emil ins Scheinwerferlicht zurück. Als Garderobier, seiner klassischen Figur aus den 70er-Jahren, wie «Blick» gestern vermeldete. Und dies gleich zweimal, in den letzten beiden Folgen der dritten Staffel im SF-Quotenrenner «Die grössten Schweizer Hits», am kommenden Sonntag und am Finaltag, dem 30. November (jeweils ab 20.05 auf SF1). Knapp eine Million TV-Fans sind da jeweils dabei. «Mir gefällt dieses Format sehr», erklärte Emil. «Auch deshalb wollte ich da nicht einfach so als Retorte erscheinen und habe spontan meine Zusage gegeben.»

Warum der Garderobier?
Somit avanciert Emil schon jetzt zum Knüller der dritten Hit-Staffel, die bereits die legendären «Krokus»-Rocker oder das ebenso unvergessliche «Trio Peter, Sue und Marc» wieder zusammen brachte. Und jetzt Emil als Garderobier. Warum gerade diese Figur gewählt? «Weil man den nicht lange vorzustellen braucht. Mit dieser Figur bin ich mit dem Publikum immer gleich auf 100, das eignet sich doch am besten.»

André Häfliger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.